Start

Stadtführung in Zwickau: Clara Schumann, Innenstadt, Bronzeguss, Industriekultur ...


Wie weit reicht mein/Ihr Optimismus? Ich weiß noch nicht, wann ich wieder Stadtführungen anbieten kann. Das hängt davon ab, wie unsere Gesellschaft mit der aktuelle Situation und deren Folgen umgehen will und wird.

Ich freue mich darauf, "bald" wieder gebuchte und öffentliche Stadtführungen für alle Zwickauer und die Gäste der Stadt, Interessierte aus dem Umland oder von weiter her durchführen zu können.

Über neue Termine können Sie sich stets unter dem Menüpunkt Termine oder im Fenster rechts oben informieren.
Wenn auch Sie sich auf einen der unterhaltsamen Spaziergang durch die schöne Stadt freuen - kommen Sie dann mit und gehen Sie mit mir auf eine interessante Entdeckungsreise!
Meinungsaustausch erwünscht - Erinnerungen können Sie gerne mitbringen.

Bis dahin folgt in losen Abständen ein Rückblick auf den Weltgästeführertag: hier.

Das sagen andere:

Danke für die erlebnisreiche Führung

Mär 8, 2016

 Aus Anlass des Frauentages berichtet die Gästeführerin Frau Dr. Ute Haese aus dem Leben Caroline Neubers

Am 8. März lud Frau Dr. Ute Haese zu einer besonderen Gästeführung ein. Der 8. März ist der Internationale Frauentag, auch Weltfrauentag genannt. Andere nennen ihn Frauenkampftag bzw. Internationaler Frauenkampftag.

Am 8. März 1697 wurde Caroline Weißenborn geboren. Besser bekannt ist sie unter dem Namen Caroline Neuber oder als die Neuberin. Sie liebte das Theater. Und sie musste ihr Leben lang kämpfen – als Tochter, als Schauspielerin und als Prinzipalin. Dem Wirken und Leben dieser starken Frau war der spannender Rundgang gewidmet.

Anderthalb Stunden ging es durch Zwickaus Innenstadt, der Stadt, in der die Theaterreformatorin ihre Jugend einst verbracht hatte. Geschichtliches und Geschichten kompakt und humorvoll erzählt, so ging es chronologisch durch das turbulente Leben der begnadeten Schauspielerin. Redewendungen mit dem Wort Theater zeigten, das die heutige Bedeutung früher auch schon mal etwas ganz anderes meinte.

Beendet wurde der Spaziergang an der Mulde bei den Geländer-Segmenten mit den Liebesschlössern. Caroline Neuber starb allerdings arm und einsam während des Siebenjährigen Krieges in Laubegast an der Elbe. Vielen Dank sagt

Viola Nickel aus dem Vogtland