Start

Stadtführung in Zwickau – Auf den Spuren der Neuberin

Interessante Lebensmomente zeigt Dr. Ute Haese an Orten auf, die einen Bezug zu ihrem Leben haben

 

Sicherlich konnte die Neuberin auch mal  so entspannt die Zeit genießen, bei Stadtführungen Ihre Begleiterin: Dr. Ute Haese
Caroline Neuber
dargestellt von Dr. Ute Haese


Friederike Caroline Neubers Leben ist ungewöhnlich
in der Zeit, in der sie lebte. In Reichenbach im Vogtland wurde sie als Bürgerstochter geboren. Sie verbrachte die Kindheit und Jugend von 1702 bis 1717 in Zwickau. Auch an ihrem Denkmal kommen Sie bei der Stadtführung durch Zwickaus sehenswerte Innenstadt vorbei. Gisela Meierkord stiftete es.

Wie sich das Gewandhaus zum Theater veränderte, hören Sie ebenso wie etwas zu den Veränderungen auf der Bühne, die Caroline Neuber anregte. Mit 30 Jahren erfüllt ihr Mann ihr ihren Lebenstraum. Beide gründen eine eigene Komödianten-Gesellschaft. Erfahren Sie mehr, wie sie 1737 den Hanswurst von der Bühne abtreten lässt. Sie holte das deutsche Schauspiel von den provisorischen Bühnen des Wandertheaters. Die Neuberin sorgte für soziale professionelle Bedingungen ihrer Schauspieler und Schauspielerinnen. Als Reformatorin des deutschen Theaters ist sie heute anerkannt.

Ihre Gästeführerin Dr. Ute Haese, gewandet wie in der Zeit von Caroline Neuber, sorgt für eine kurzweilige und unterhaltsame Stadtführung durch die sehenswerte Innenstadt.

Einige Stationen der öffentlichen Stadtführung im Kostüm:

  • Rathaus in leuchtendem Gelb auf dem Hauptmarkt, wo früher fahrendes Volk für die Belustigung der Zwickauer sorgte
  • kursächsische Postmeilensäule ohne Entfernungsangabe nach Leipzig – der Stadt, die für die Neuberin zur eigentlichen Heimatstadt wurde
  • Stelle des Wohnhauses des Großvaters, in dem sie Jahre mit guten Erlebnissen, aber auch freudlose Jahre verlebte
  • Schiffchen zwischen Münzstraße und Domhof, denn Hamburg war eine wichtige Station im Leben der Caroline Neuber
  • Gewandhaus mit fünfgeschossigem Giebel und draufsitzendem Türmchen – seit 1823 als städtisches Theater genutzt
  • Denkmal der Caroline Neuber am Neuberinplatz
  • Katharinenstraße – die frühere Neuberinstraße
Öffentliche Führung mit Durchführungsgarantie: bei jedem Wetter, keine Mindestzahl an Teilnehmenden

Dauer: ca. 90 Minuten, auf deutsch
Treffpunkt: vor dem Rathaus in Zwickau

Fragen: sehr willkommen - ebenso ein Meinungsaustausch
Preise: Erwachsene: 8,50 €
Ermäßigungen: Direktstudenten bis 25 J. und Schwerbeschädigte: 5 €, Kinder (6 - 14 Jahre): 4 €,
Rollstuhlfahrende kostenfrei, Familien (2 Erwachsene, 2 Kinder): 20 €

Auch als private Stadtführung zu Ihrem Wunschtermin buchbar

Treffpunkt: vor dem Haupteingang zum Rathaus Zwickau oder nach Vereinbarung
Dauer: ca. 90 Min. in deutscher Sprache, ca. 2 250 Schritte (ca. 1,25 km)
Preis: 110 €, Zuschläge bei Gruppen über 18 Personen: jede zusätzliche Person 5,50 €, Kinder bis 6 Jahre kostenfrei,
Feiertags- und Nachtzuschlag ab 20 Uhr: 20 €
gültig ab September 2018


Zufriedenheitsgarantie: alles so einfach und angenehm wie möglich gestalten

  • schnellstmögliche persönliche Absprache zu Ihrem Anliegen
  • sachkundige Stadtführung im Kostüm ganz nach Ihren Wünschen
  • individuelle Dauer der Kostümführung (auch kürzer oder länger als 90 Minuten)
  • Startpunkt z.B. auch am Dom,  First Inn, Dr.-Friedrichs-Ring oder Schloss
  • Gruppengröße variabel, ca. 25 Personen als Maximum denkbar
  • fakultative Kosten wie Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten

Am Ende der Kostümführung erhalten Sie zur Erinnerung einen Flyer mit Zahlen, Daten und Fakten zu Zwickau
und zum Leber der Carolien Neuber.

Sie und Ihre Gäste werden begeistert sein von der Stadtführung mit Dr. Ute Haese.
Auch hier gilt ihr Motto: mehr gehen. mehr sehen. mehr erleben.

Bitte beachten Sie, dass nach gesetzlichen Vorschriften bei Verträgen über Gästeführungen nach Vertragsabschluss – auch bei Verträgen im Fernabsatz, also per E-Mail, per Telefon, über das Internet oder per Fax – kein Widerrufsrecht besteht.


Anfrage für TicketsGutschein anfordern

▲ nach oben

Kostümführung mit Dr. Haese "Auf den Spuren der Neuberin"

  

▲ nach oben